Gerhard J. Rekel

1965 in Graz geboren, mit neunzehn die Lust am Spiel mit Worten, Szenen und Geschichten entdeckt, die Filmakademie in Wien abgeschlossen, die Komödie TRAUMA gedreht, sich über zahlreiche internationale Anerkennungen gefreut (PREIS DER JURY FÜR DAS BESTE DREHBUCH in Tokio 92, einziger österr. Beitrag bei der BIENNALE in VENEDIG 92, Short Film Award der BRITISH ACADEMY u.v.a.), die Drehbuchwerkstatt-München absolviert, Drehbücher für zahlreiche Fernsehfilme verfaßt (ORF-TATORT "Hahnenkampf", ARD-TATORT "Zartbitterschokolade") das Theaterstück UNTERM STRICH erdacht und dafür als bester österr. Beitrag zum 1. Europäischen Dramatikerpreis gewählt, weitere Theaterstücke auf die Bühne gebracht (SCHERBENKOPF, DER TRAFIKANT), und zwei Romane geschrieben ("Revanche" 1996, NEUER BERLIN VERLAG; "Hahnenkampf" 1999, WELTBILD VERLAG). Zuletzt wurde sein Theaterstück "Machiavellis Masseuse" von einer Jury des Thalia-Theaters Hamburg zu einem der besten vier Nachwuchsstücke gekürt. 2005 erschien als dtv-premium "Der Duft des Kaffees". "Die chinesische Dame" (2013) und "Mona Lisas dunkles Lächeln" (2014) sind bei styria-premium erschienen.

Kontakt: E-Mail   Website                       

Termine

Im Moment sind keine Einträge vorhanden.

Veröffentlichungen

Gerhard Rekel & Dodo Kresse

Mona Lisas dunkles Lächeln

"Atemberaubend - ein Buch, das sich zu lesen lohnt" - ORF-Radio (W. Schaller)

Styria Premium
200 Seiten, 19,90 €
ISBN: 3222134472

Gerhard J. Rekel

Die chinesische Dame

»Freundliche Wahrheit oder verlogene Freundlichkeit? Eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der Globalisierung.« Steffen Brück, Kulturradio RBB

 

Styria Premium
258 Seiten, 19,99 €
ISBN: 978-3-222-13447-0

Gerhard J. Rekel

Der Duft des Kaffees

»Ein "Food-Thriller"! « DER STANDARD

 

dtv premium & TB
260 Seiten, 14,00 €
ISBN: 3423210907