Clementine Skorpil

Clementine Skorpil

Geboren am 19. 12. 1964 in Graz, Studium der Sinologie und Geschichte an der Universität Wien. Auslandssemester in Taiwan, Shifan-Universität, Taipei. Nach dem Studium Lektorin in dem Wiener Sachbuch-Verlag Holzhausen. Danach Disposition, Öffentlichkeitsarbeit und Erstellung der Programmhefte im Max Reinhardt Seminar. Seit 2000 ist sie selbstständige Journalistin, Lektorin und Publizistin. Sie schreibt und redigiert die Niederösterreich-Abteilung der Zeitschrift if – Informationen für die Frauen und lektoriert und schreibt unter anderem für die Tageszeitung „Die Presse“. 2007 erschien ihr Debüt „Fuchsgeister – Historischer Kriminalroman“ bei Addita in Deutschland. Dieser Roman wird 2011 noch einmal von der Edition Hochfeld aufgelegt. 2010 Kurzgeschichte in der Anthologie Acht Geschichten: „In der Schleife“, Achter Verlag. „A schene Leich“, Krimi im Spannungsfeld zwischen Kunst und Kitsch, Essay, Gmeiner Verlag. 2011 „Karl Marx kauft sich Zigarillos und geht mit mir essen“, in: „Kühner Kosmos“, Edition Landbeck. Gewinnerin des Die Presse/Schaufenster-Vöslauer-Literaturwettbewerbs 2011.

Kontakt: Website

Termine

Im Moment sind keine Einträge vorhanden.

Veröffentlichungen

Clementine Skorpil

Guter Mohn, du schenkst mir Träume

Krimi im Shanghai der 20er-Jahre.

Löcker Verlag
250 Seiten, 19,80 €
ISBN: 978-3854097693

Clementine Skorpil

Gefallene Blüten

Shanghai 1926: Die eigenwillige Ai Ping verlässt zum ersten Mal ihr Heimatdorf, um in der Großstadt nach ihrer verschollenen Enkelin zu suchen.

Argument Verlag
320 Seiten, 12,00 €
ISBN: 978-3867542128

Clementine Skorpil

Die Harmonie im Kerker des Mandarin

Historischer Kriminalroman. Vom Jesuitenkolleg in München nach Rom und von dort weiter ins sagenumwobene Reich der Mitte.

Edition Hochfeld
432 Seiten, 11,95 €
ISBN: 978-3981282092