Weinselig

Michael Moritz

Weinselig

Der eingeschlagene Schädel des Alleinunterhalters Robert Düster bereitet Hauptkommissar Belledin Kopfzerbrechen. Als Todesursache wird nicht der Hieb mit der Weinflasche, sondern eine Überdosis Kaliumchlorid diagnostiziert. KCL dient als Düngemittel und wird als Streusalz verwendet – und als Giftspritze bei Hinrichtungen. An ein Hinrichtungsritual glaubt Belledin spätestens beim zweiten toten Stimmungsmacher. Dass ihm neben Hunderten von vergnügungssüchtigen Menschen auf dem Weinfest ausgerechnet Kriegsfotograf Killian über den Weg läuft, nimmt Belledin ausnahmsweise dankbar als Geschenk an. Er hofft, ihn als Spitzel in der Alleinunterhaltungsszene gewinnen zu können. Doch die Stimmung sinkt weiter.

Emons Verlag
256 Seiten, 9,90 €
ISBN: 978-3-89705-817-0