Reinhardt Badegruber

Reinhardt Badegruber

Auf den Punkt gebracht: Ein in Oberösterreich gebürtiger Kärntner, der im Wiener Exil lebt. Ausführlich interpunktiert: R.B. wurde 1953 in Micheldorf/O.Ö. geboren, hat in Pörtschach die Volksschule beendet, in Klagenfurt das Bundesrealgymnasium absolviert und in Wien Slawistik & Publizistik studiert (Dr. phil.). In den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts freier Journalist für Zeitungen und Magazine mit den Schwerpunkten Wirtschaft/Oststaaten, Industriereportage, Entwicklungspolitik. Ab 1984 im ORF, vorerst als freier Reporter, Moderator und Regisseur im Landesstudio Wien und freier Mitarbeiter der Parlamentsredaktion/Fernsehen. Hernach im Neuen Radio Wien: Stv. Programmchef, Chef vom Dienst und Leiter der Wirtschaftsredaktion. Gegenwärtig Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Sonderprojekte im ORF Wien.

Sachbuch

Robert Sedlaczek, Reinhardt Badegruber: "Wiener Wortgeschichten"
Von Pflasterhirschen und Winterschwalben, Haymon-Verlag, 2012

Kurzgeschichten

Das Knödelattentat in "Tatort Beisl", Falter-Verlag, 2011
Die Nackten von der Dechantlacke in "Tatort Prater", Falter-Verlag 2012

Termine

Im Moment sind keine Einträge vorhanden.

Veröffentlichungen

Reinhardt Badegruber

Canalettos Geheimnis

Gruppeninspektor Frank Karl: "Künstler und Verbrecher sind Wahnsinnige."

Echomedia Verlag
432 Seiten, 22,90 €
ISBN: 978-3-902672-97-1

Reinhardt Badegruber

Die erste Geige spielt der Tod

Ein berühmter Geiger stürzt aus dem Fenster. "Selbstmord!", schreibt die Zeitung.

Echomedia Verlag
260 Seiten, 9,90 €
ISBN: 978-3-902672-12-4