Donaumelodien - Totentaufe

Bastian Zach

Wien, 1876. Als dem Geisterfotografen Hieronymus Holstein der Mord an drei jungen Frauen untergeschoben wird, hat dieser nur sieben Tage Zeit, um seine Unschuld zu beweisen. Gemeinsam mit seinem Freund, den alle nur den „buckligen Franz“ nennen, nimmt er die Nachforschungen auf. Die Suche nach einer ominösen Frau, deren Bekanntschaft Hieronymus am Abend des ersten Mordes gemacht hatte, führt ihn durch alle Wiener Gesellschaftsschichten, während sich die Schlinge um seinen Hals enger und enger zieht …

"Donaumelodien - Praterblut" wurde für den Leo-Perutz-Preis 2020 nominiert.

Gmeiner Verlag
315 Seiten, 13,50 €
ISBN: 978-3-8392-0021-6